home aktuelles
kuenstler presse
kontakt impressum
newsletter

29. April 2010

Scharf und hochkarätig – das
6. Bayreuther Skalpell wird ein Knaller!

Magie, Erotik, Kabarett und Musik aus zwei Kontinenten. 12. Mai in der Rosenau, Bayreuth  

Bayreuth. Jedes der fünf Skalpelle bisher war ein Erfolg. Das 6. Bayreuther Skalpell verspricht noch einmal eine Steigerung. Gleich reihenweise hochkarätige Gäste und dazu eine Mischung, wie sie bunter und vielfältiger kaum sein könnte.

Ladys first: Daphne de Luxe ist nicht nur ein Lady, sondern ein Vollblut-Weib. Auf äußerst selbstironische Weise beweist sie, dass auch eine Frau mit ein paar Kilo zu viel aussehen kann wie ein "Deluxe-Modell". Bei der überhaupt nicht nordisch-kühlen Hannoveranerin findet Leben auf der Bühne statt, ohne dass ein Blatt vor den Mund genommen wird - hautnah und authentisch.

Nicht weniger authentisch kommt die Musik von Lutz Keller. Seit den 70 Jahren ist er als Gitarrist in verschiedenen Bands unterwegs, entdeckt aber in den letzten Jahren zunehmend die Liebe zur akustischen Gitarre, auf der seine selbst komponierten und getexteten Lieder begleitet. Rockig, bluesig – auf jeden Fall Klasse.

Wie auch Jarrod Mc Murran, der schottische Magier und Mentalist. Er fängt mit kleinen Kunststücken an, das Publikum in seinen Bann zu ziehen, und von Sekunde zu Sekunde wird seine Magie verblüffender und das Staunen im Publikum größer. Er sorgt mit Sicherheit dafür, dass der Abend in der Rosenau ein magischer wird.

Ein afrikanischer Lokalmatador mitten in Bayreuth ist Urbain N`Dakon. Der Wissenschaftler an der Uni Bayreuth ist Musikbotschafter der Elfenbeinküste. Liedermacher, Geschichtenerzähler, Spaßvogel – ein Universaltalent, wie geschaffen für eine Bühne. Bezaubernd die Kombination aus afrikanischer Musik mit Texten in N`Zema und anderen afrikanischen Sprachen und dazwischen auf Deutsch erzählte Geschichten vom Leben an der Elfenbeinküste.

Last but not least: Der neue Shootingstar des fränkischen Kabaretts zu Gast beim Skalpell: Stefan Eichner alias „Das Eich“. Bereits mit seinem ersten Kabarettprogramm macht der Kulmbacher Furore, ist mehrfacher Kabarettpreisträger und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis er in die Fußstapfen so großer fränkischer Kabarettisten wie Erwin Pelzig oder Urban Priol treten wird. Ehe er die Bühnen der Welt erobert, ist er noch einmal zu Gast beim Skalpell.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen: Theaterkasse am Luitpoldplatz; Geschäftsstelle des Bayreuther Sonntag in der Richard-Wagner-Straße; Tabak Götz sowie unter www.bayreuth-ticket.de.