home aktuelles
kuenstler presse
kontakt impressum
newsletter

10. Mai 2012

Der Mai ist gekommen... und das 14. Bayreuther Skalpell steht auch schon vor der Tür!
Kabarett, Comedy, Musik und ein Profi-Bürokrat: Das 14. Skalpell am Mittwoch, 16.5.2012..

Bayreuth. Wie immer Mittwoch, wie immer um 19.30 Uhr, wie immer im Saalbau Rosenau, wie immer mit fünf Künstler*innen, die mit Sicherheit begeistern. Insofern nichts Neues beim 14. Bayreuther Skalpell am Mittwoch, 16. Mai.

Die Künstler*innen dagegen sind vollkommen neu in Bayreuth. Ladys first: Jung, attraktiv… und übrig. Das ist, zumindest wenn man dem Titel ihres Programms glauben darf, Rena Schwarz. Mit einer gesunden Mischung aus Verzweiflung, Entschlossenheit und Gesellschaftssatire eröffnet Rena Schwarz einen ebenso tiefsinnigen wie heiteren Blick auf das Single-Dasein.

Ganz andere Probleme plagen Herbert Faulhaber, den Profi-Bürokraten, der von Rainer Bauer in Szene gesetzt wird. Eine Realsatire der besonderen Art mit Alltagskomik, Körperausdruck und Improvisationen, der ein völlig neues Licht auf den Beamten in und um uns wirft. Man darf gespannt sein auf die historische Kugelschreibersammlung.

Robert Pleschke hält dieses Mal die Bayreuther Fahne hoch. Immer wieder haben auf der Skalpell-Bühne einheimische und regionale Künstler*innen das Publikum überzeugen und begeistern können. Wir sind sicher, dass das beim 14. Bayreuther Skalpell auch diesem humorvollen Liedermacher der jungen Generation gelingen wird.

Vom ganz anderen Ende her kommt Michael Raeder: Aus Wietzen in Niedersachsen ist er seit Jahrzehnten in verschiedenen Projekten als Musiker erfolgreich. Er wird das Publikum mit englischsprachigem Gesang und akustischer Gitarre, bereichert durch eine Prise Erzählkunst und einige Neuinterpretationen unterhalten. Romantisch, aber unkitschig, herzergreifend, kraftvoll und doch sanft, sparsam arrangiert und doch großartig. Skalpell pur.

„Hilfe, mein Nachbar wohnt neben mir!“ Sicher können so manche Besucher*innen in den Stoßseufzer von Marco Herrmann einstimmen. Mit authentischen, abstrusen und doch irgendwie schon tausendmal passierten Geschichten unterhält der Newcomer, der unter anderem für die „Goldene Weißwurscht 2012“ nominiert ist.

Der sechste Stargast ist das Publikum. Alle Künstler, die bisher da waren, sind überwältigt von der Atmosphäre und dem tollen Publikum beim Bayreuther Skalpell. Nur wer dabei ist, hat´s erlebt!

Karten für das Bayreuther Skalpell gibt es online zum Selberausdrucken bei okticket.de Außerdem in Bayreuth an der Theaterkasse und bei Tee Gschwendner in der unteren Maxstraße.