home aktuelles
kuenstler presse
kontakt impressum
newsletter

6. Februar 2013

Viel Musik zum Aschermittwoch!
Das 17. Bayreuther Skalpell am Aschermittwoch, 13.2.2013 in der Rosenau Bayreuth.

Bayreuth. Allen, denen noch das wilde Treiben der mitteleuropäischen Faschingshochburg Bayreuth in den Knochen steckt ebenso wie denen, die es von Anfang gerne etwas ruhiger und weniger karnevalistisch mögen und sich darum bei den Tollen Tagen auf dem Bayreuther Stadtparkett wie zu  Hause fühlen und auch allen anderen sei das 17. Bayreuther Skalpell von Herzen ans selbe gelegt. Und allen, denen dieser Einstieg zu kompliziert war: Beim Bayreuther Skalpell am Aschermittwoch gibt´s viel Musik und Satire, aber es dominieren die leisen Töne.

So, wie zum Beispiel bei Kugler & Waloschik, die sich nach 13 Jahren bei B3B1B zu einem neuen Duo zusammengefunden haben. Feine, akustische Musik - bissige Texte! Viele Eigenkompositionen, aber auch ausgesuchte Coverversionen von Steve Morse, Michael Hedges, oder Eric Johnson bieten die beiden mit Gesang, Gitarre und Bass.

Solo, aber ebenfalls mit Gitarre und Gesang, wird der gebürtige Berliner Trollius Weiss zum „Beleuchter innerer Räume“. Gemeinsam mit ihm ist das Publikum unterwegs in Geschichten, in den Alltag, zum Gegenüber, zu sich selbst. In flüchtigen Momenten und Begegnungen, von den ersten Augenblicken einer neuen Liebe bis zu humorvollen Seitenblicken auf das gesellschaftliche Leben

Und noch´n Berliner: Nach zwanzig erlebnisreichen Jahren als Ingenieur und IT-Spezialist in der deutschen Industrie beschloß Tom Ehrlich 2010 zum Kabarett zu wechseln. Er schlägt den Bogen von der Sendung mit der Maus über Laserdosenöffner bis zu Außerirdischen auf der Skipiste, stellt aber auch die ganz großen Fragen: Was macht der Kapitalismus? Woran krankt das Gesundheitssystem? Und warum werden eigentlich Pornofilme synchronisiert? Wir dürfen gespannt sein, auf die Antworten.

Er kommt aus Schwabach, ist gebürtig aus Mengersdorf und singt auf Englisch (und teilweise auch auf Deutsch): Horst Schroll – ebenfalls Gitarre und Gesang – bietet Musik im besten Irish-Folk-Stil. Und das schon seit 1985. Ein echtes Urgestein also.

Urgesteine ganz anderer Art sind schließlich Zammgebicht. Hannes Schott und Stefan Haußner bieten Musik-Comedy vom Feinsten: Unterhaltsam, amüsant, hintersinnig. In kürzester Zeit haben sich die beiden in Bayreuth einer großen Fan-Gemeinde in die Herzen gespielt.

Karten für das Bayreuther Skalpell gibt es online zum Selberausdrucken bei okticket.de. Außerdem in Bayreuth in der Geschäftsstelle des NK, Maxstraße, im Base-Shop im Rotmain-Center und bei Tee Gschwendner in der unteren Maxstraße.